Viktoriabarsch-Leder

Viktoriabarsch-Leder
Der Viktoriabarsch (Victoriabarsch) verdankt seinen Namen dem ostafrikanischen Victoriasee, in dem er lebt. Es handelt sich dabei um eine Barschart die recht groß werden kann. Der Viktoriabarsch wird wegen seines schmackhaften Fleisches von den einheimischen Fischern gefangen und in den ansässigen Fischfabriken verarbeitet und überwiegend exportiert. In den meisten deutschen Supermärkten ist dieser Speisefisch filetiert und tiefgefroren zu finden.
 
Die Haut des Viktoriabarsches, ein reines Nebenprodukt der Speisefischverarbeitung, wird zu einem hervorragenden weichen Fischleder verarbeitet. 
Wir bieten das seltene Viktoriabarsch-Leder in zwei Varianten an.
Als geglättetes und maschinell poliertes (nicht lackiertes) weiches Fischleder mit deutlicher Schuppenzeichnung sowie als Oberflächlich unbearbeitetes, sehr weiche Wildleder ähnliche Ausführung.
Die Oberfläche des unbearbeiteten Viktoriabarsch-Leders ist noch mit den flauschigen Hauttaschen bzw. der Schuppenhaut bedeckt, in denen einst die Schuppen steckten. Je nachdem in welche Richtung man das Leder streicht, liegen diese Hauttaschen an oder öffnen sich. Wie auch alle anderen Fischledersorten ist das Viktoriabarschleder schuppenfrei.
 
Lederstärke ca. - unbearbeitete Oberfläche 0,8 -1,5 mm, lackiert 0,6 – 1,0 mm
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 10 Artikeln)