Kein Schlangenleder - kein Krokoleder - kein Echsenleder!

Keine CITES-Tiere!

 

Unsere Exotischen Leder sind seltene Ledersorten, die Ihren Ursprung als Nebenprodukte der Lebensmittelherstellung* haben.

 

Die Hauptlieferanten für unsere Exotischen Leder und daraus gefertigter Artikel sind eine ganze Reihe verschiedener Fischarten. Diese werden traditionell seit Menschen Gedenken ausschließlich zu Nahrungszwecken gefangen oder sogar gezüchtet. Der Löwenanteil der anfallenden Häute bei der Fischverarbeitung wird nach wie vor in großen Mengen entsorgt. Nur der geringste Teil davon wird zu Fischleder weiterverarbeitet.

Aufgrund seiner besonderen dekorativen Hautstruktur und der großen Festigkeit im Vergleich zu herkömmlichen Ledersorten, lassen sich die attraktivsten Artikel bzw. Modeaccessoires daraus herstellen. Die unterschiedlichen natürlichen Hautzeichnungen sowie Schuppengrößen der verschiedenen Fischarten und unzählige Einfärbungen, bieten eine große Palette an Auswahlmöglichkeiten.

Fischleder ist zudem leicht mit Schlangen- oder Echsenleder zu verwechseln und kann dieses problemlos ersetzen - zum Schutze der frei lebenden und bedrohten Reptilienarten.

Eine echte Alternative!

 

Des Weiteren bieten wir Vogelleder, speziell Hühnerbeinleder, Truthahnbeinleder, Entenfußleder sowie Straußenbeinleder von zu Nahrungszwecken gezüchteten Vögeln an. Diese Vogelbeinleder haben eine Hautstruktur die leicht mit Krokodilleder zu verwechseln ist und einen Hinweis auf den urzeitlichen Verwandtschaftsgrad mit den Reptilien geben.

 

Froschleder vom gezüchteten Ochsenfrosch (für Froschschenkel) ist ebenfalls sehr attraktiv. Ein weiches Leder mit natürlicher Hautzeichnung.

 

*Unser Krötenleder von der Agakröte ist die einzige Ausnahme.

Diese Tiere haben Ihr natürliches Verbreitungsgebiet in Südamerika und wurden vor mehr als 70 Jahren auf verschiedenen Inseln im Pazifik angesiedelt. Die Kröten sollten als natürliche Schädlingsvertilger in Plantagen eingesetzt werden. Der Schuss ging aber nach hinten los. Die großen Kröten vermehren sich rasend schnell wegen fehlender natürlicher Feinde und Krankheiten, zudem fressen sie alles weg was halbwegs in ihr großes Maul passt. Andere Tier, die versuchen die Kröten zu fressen, gehen daran zugrunde. Viehtränken werden durch ihre Anwesenheit unbrauchbar.

Unsere Krötenleder stammen ausschließlich von diesen Tieren, die in den neuen Siedlungsgebieten offiziell als Plage bekämpft werden.

Unsere Exotischen Leder und die daraus gefertigten Artikel unterliegen keinerlei Naturschutzbestimmungen oder Kontrollen und dürfen frei gehandelt werden - ohne CITES oder anderen Genehmigungen.

 

Jemand, der mit dieser Art von Exotenleder seine Probleme hat, dürfte konsequenterweise z. B. auch keine Schuhe oder Gürtel tragen, gefertigt aus dem klassischen Rindleder.

Oder worin besteht in diesem Zusammenhang der „moralische“ Unterschied zwischen gezüchtetem Rind, Schaf usw. und Fisch, Huhn, Strauß etc.?

 

Zurück zur Startseite